Demag Krane für den Weltmeister

PM2 Propapier

Wirtschaftlicher Durchlauf im XXL-Format

1A-Qualit?t und High-Speed-Handling

Seit M?rz 2010 produziert die PM2? in Eisenhüttenstadt als weltweit leistungsst?rkste Papiermaschine 10,20 m breites Wellpappenrohpapier. Testliner und Wellenstoff mit einem Fl?chengewicht von 70 bis 130 g/m2 entstehen auf der Basis von 100 % Altpapier. Das oberste Ziel: M?glichst schnell soll die Anlage ihre maximale Leistungsf?higkeit aussch?pfen. Dann füllen 1.800 m Rohpapier den Tambour in jeder Minute.

H?chstleistung auf Weltklasseniveau

Bereits acht Monate nach dem Anlauf erzielte die PM2 einen Produktionsweltrekord für 90g/m2-Fl?chengewichte im durchgehenden 24-Stunden-Betrieb. Im April 2011 stellte das Werk einen weiteren Weltrekord auf: 1.650 m/min eines 80 g/m2-Wellenstoffs liefen w?hrend 30 Stunden kontinuierlich von der Maschine.

Krane für effiziente Logistik

Der hohe Produktionsaussto? setzt eine zuverl?ssige F?rdertechnik voraus, die in jeder Stufe ein logistisch reibungsloses und effizientes Handling bis hin zum Versand fordert. Dazu lieferte Demag Cranes & Components die komplette Krantechnik für Papierfabrik und Rollenlager und vernetzte Produktion und Logistik mit einem Lagerverwaltungssystem.

überall dort, wo Anlagenteile sicher bef?rdert, Tamboure im Takt der Papiermaschine gehoben und die Papierrollen materialschonend gelagert werden, übernehmen Demag Krane die führende Rolle.

Propapier PM2

Demag Krane vom Start mit dabei

Bereits beim Aufbau der Papiermaschine sorgten drei Demag Prozesskrane für den sicheren und schnellen Lastentransport. Dank der mit bis zu fünf Hubwerken ausgestatteten Krane wurden die Anlagenteile zuverl?ssig und pr?zise für die Montage der PM2 positioniert.

Sicheres Handling an der Papiermaschine

über dem Nassende stehen Hubwerke mit 130/65/65 t Tragf?higkeit zur Verfügung. Damit lassen sich die Walzen und alle Maschinenelemente für Wartung und Reparatur exakt heben und transportieren.

Gerade im Tagesgesch?ft z?hlt Qualit?t nur bei entsprechendem Tempo. Im Takt der Maschine übernimmt die Krananlage über dem Trockenende der PM2 die zügige Rückführung der Leertamboure vom Umroller zum Tambourspeicher. Dabei sorgt der Master-Slave-Betrieb für den absoluten Gleichlauf der beiden 130- und 90-t-Hubwerke – und damit für ein hohes Ma? an Sicherheit.

Drehtraverse für Schwergewichte

Im Bedarfsfall lagert dieser Kran auch die Volltamboure tempor?r aus. Dazu wird eine motorisch drehbare Tambourtraverse eingesetzt, mit der die bis zu 160 t schweren Volltamboure gehoben und parallel zur Papiermaschine abgesetzt werden.

Flexibilit?t inklusive

Für zus?tzliche Flexibilit?t dieser drei Krananlagen sorgen zwei weitere Hubwerke, um für s?mtliche Reparatur- und Wartungsaufgaben gerüstet zu sein. Pro Kran verfahren zwei Seilzüge der Baureihe DR-Pro als Winkelkatzen entlang der Krantr?ger. Durch ihre kompakte Bauform und schnellen Hubgeschwindigkeiten werden sie für den Ein- und Ausbau von bis zu 10 Tonnen schweren Maschinenteilen eingesetzt.

Effizient gelagert – pünktlich bereitgestellt

Die gesamte Jahresproduktion von 650.000 t wird per F?rdertechnik zum Papierrollen-Versandlager transportiert. Dort übernehmen drei vollautomatisierte Prozesskrane mit Vakuumtechnologie die materialschonende Einlagerung der bis zu 5.300 kg schweren, unverpackten Rollen. Die Krane stapeln die Rollen in den zwei Hallenschiffen turmartig bis zu einer H?he von 17,50 m.

Pro Hallenschiff wurden je zwei gr??envariable Lagerbl?cke für Rollendurchmesser von 1.400 bzw. 1.600 mm genutzt. Das Lager erreicht – bei einem theoretischen Befüllungsgrad von 80 % – eine Kapazit?t von 42.000 t.

  • Bestm?gliche Nutzung der vorhandenen Fl?che durch Rollenlagerung im Wabenraster und vertikale Lastaufnahme
  • Hohe Sicherheitsstandards durch automatisierte Abl?ufe
  • Materialschonender Rollentransport
  • Effiziente Nutzung der gesamten Rolle
  • Schnelle Zugriffszeiten für zeitgerechte Bereitstellung
  • Keine Betriebskosten für Flurf?rderzeuge im Lager
  • Reduzierung von Personalkosten
  • Schnelle Amortisation
Paper-roll shipping store

Technische Daten

Krantechnik für Papierherstellung und -lagerung

Einsatzort Krantyp*) Windwerke Seilzüge Spurmittenma?
? ? Tragf?higkeit [kg] [mm]
Papiermaschine PM2
Nasspartie ZKKW 130 65 65 10 10 ?
Trockenpartie ZKKW 130 90 ? 10 10 ?
?
Produktionsprozesse
Hülsenhandling ZKKE ? ? ? 5 5 13,100
Mechanische Werkstatt EKKE ? ? ? 12.5 ? 19,200
Stoffaufbereitung ZKKW 40 ? 40 10 10 34,000
Anbaukran ZKKE ? ? ? 16 ? 13,100
Kellerkran ZKKE ? ? ? 16 ? 13,100
Wartung Vakuumanlage ZKKE ? ? ? 16 ? 8,070
Wartung Flockungsmittel ZKKE ? ? ? 3.2 ? 8,070
Wartung Ultrafiltration ZKKE ? ? ? 10 ? 8,400
?
Automatisiertes Papierrollenversandlager
3 Automatikkrane ?ZKKW 5.3 ? ? ? ? 28,500

*)?ZKKW: Prozesskran mit Windwerken
?? ZKKE: Zweitr?ger-Standard-Laufkran
?? EKKE: Eintr?ger-Standard-Laufkran

Downloads